Nur ein Sieg, der aber deutlich. Spielbericht vom 7./8. Juli 2018

Ihren ersten Sieg knapp verfehlt hat die Damen 40 Mannschaft gegen den TA GSV Hemmingen 1. Während Lina Barth bei ihrem 6:3 6:3 ihre Gegnerin gut im Griff hatte, musste sich Maison Khatib nach großem Kampf mit 2:6 5:7 geschlagen geben und auch Tamara Pollak verlor leider deutlich. Sabine Schneider erwies sich bei diesem Heimspiel als ‚Matchtiebreak-Queen‘, denn sie gewann jeweils im Matchtiebreak ihr Einzel mit 10:3 und an der Seite von Lina Barth auch ihr Doppel mit 10:7. Da jedoch das Doppel Khatib/Pollak mit 4:6 2:6 verloren ging, stand es am Ende zwar 3:3, das Satzverhältnis von 6:8 bedeutete aber die unglückliche Niederlage.
Mit 3:6 zwar relativ knapp, aber dennoch gab es auch beim TC Doggenburg 2 eine Niederlage für die Spielgemeinschaft SPG Bad Mergentheim/Weikersheim. Gewohnt souverän spielte Dominik Stary nur im ersten Satz, dann war es aber beim 6:1 5:7 10:7 doch noch eng. Pascal Väth (7:6 6:4) und Pascal Brunner (6:4 6:1) zeigten bei ihren Siegen eine gute Form. Überhaupt nicht klar mit ihren Gegnern kamen jedoch Felix Fricke und Yannick Stumpf. Auch David Ondrasch musste sich nach starkem Beginn noch mit 6:2 2:6 6:10 geschlagen geben. Nach diesem aussichtsreichen 3:3 nach den Einzeln bestand noch Hoffnung auf den ersten Sieg. Stary/Brunner verloren jedoch denkbar knapp 5:7 6:2 11:13 und auch Väth/Fricke mit 2:6 4:6 und Stumpf/Ondrasch mit 3:6 4:6 konnten nichts mehr ausrichten. So scheint der Abstieg aus der Verbandsliga besiegelt zu sein, obwohl in den letzten beiden Spielen gegen etwas schwächere Teams noch der erste Sieg erwartet werden kann.
Nur ein sehr kleines Mitgefühl regte sich im Herren 40 Team beim TA SG Schorndorf 1846 1. Thorsten Knoll (6:0 6:0), Stefan Faude (6:1 6:0), Andrej Safenreiter (6:2 6:1) und Oliver Barth (6:0 6:0) machten es schon fast wie gewohnt kurz und schmerzlos. Das Doppel Faude/Barth befleißigte sich der gleichen Verfahrensweise, nur Knoll/Safenreiter (6:0 7:6) zeigten im zweiten Satz etwas Mitleid mit den Gastgebern.
Ihre zweite Niederlage kassierte die Herren 65 Mannschaft beim TSB TC Horkheim 1. Nur Karl-Heinz Moschüring zeigte sein gewohnt sicheres Spiel und gewann 7:5 6:3. Während Klaus Hambrecht und Kurt Roth sich relativ klar geschlagen geben mussten, lieferte sich der diesmal auch im Einzel eingesetzte Georg Niedrich einen großen Kampf und verlor leider knapp 2:6 6:2 6:10. Obwohl Karl-Heinz Moschüring zusammen mit seinem Partner Klaus Hambrecht beim 7:5 6:1 Sieg auch im Doppel überzeugte, war nach der klaren Niederlage von Roth/Niedrich die 2:4 Auswärts-Niederlage perfekt.
Die anderen Mannschaften waren spielfrei.